TC Sulmtal startet in neue Spielsaison

Als Vereinspräsident Dr. Steffen Pachali mit Vize Klaus Himmel in bewährter Weise die Vereinsfahne hisste, herrschten gerademal 7 Grad plus bei strahlendem Sonnenschein und frischem Wind. Davon ließen sich die rund 70 anwesenden Vereinsmitglieder nicht abschrecken und nach einer kurzen, launigen Begrüßung übergab Pachali die frisch gerichteten Plätze ihrer Bestimmung. Doch mit Rücksicht auf deren Jungfräulichkeit und die Arbeit, die Platzwart Heinrich Wieser nach erneutem Frost mit ihnen hatte, machte noch niemand Gebrauch davon. Stattdessen ließen sich die Vereinsmitglieder die frischen Weißwürste mit Brezeln schmecken und feierten den Start in die neue Saison bis in den späten Nachmittag. Mit abermals neun gemeldeten aktiven Mannschaften nimmt der TC Sulmtal an dieser Spielrunde teil. Außerdem wurde für diesen Sommer eine „Hausfrauen-Runde“ gegründet, in welcher, interessierte Newcomerinnen Gleichgesinnte zum lockeren Match finden können. Näheres dazu auf der Homepage des Vereins.

Wolfgang Brettschneider 

TC Sulmtal kurz vor Saisonstart

Samstag, 8.15 Uhr auf der Tennisanlage des TC Sulmtal beim Aquatoll: Die ersten Mitglieder beginnen an den letzten „Baustellen“ zu werkeln. Es werden Sitzbänke abgedampft, Zähltafeln befestigt, Wege gereinigt und die Kinderspielecke erhält ihre Schaukeln und die Rutsche zurück. Neben dem neu erbauten Geräteschuppen arbeiten einige Herren der
Ersten Mannschaft, unter fachkundiger Leitung von Manuel Wiech, am Bau des langersehnten Grillplatzes, der künftigen Partyecke schlechthin. Der Saisoneröffnung, am Sonntag, 23. April mit traditionellem Weißwurstfrühstück, steht also nichts mehr im Weg. Alle Freunde und Gäste des TC Sulmtal sind hierzu herzlich willkommen!

Wolfgang Brettschneider

Herren 1 steigen auf - Mission erfolgreich vollendet

Nach einem Sieg gegen Schwaigern kam es zu dem Showdown am letzten Spieltag zwischen beiden Aufstieg-Aspiranten. Der heutige Gewinner steigt auf, mehr Spannung geht nicht. Marvin Schwätter / Mario Sämann / Fabian Buck / Mark Lauth besetzten Position 1 bis 4. Nach den Einzeln zeigte der Spielbogen 2:2 an und die Doppel würden zwischen Aufstieg und Holzmedaille entscheiden. Beide Doppel erwischten einen sauberen Start und gewannen den ersten Satz. Buck/Lauth machten den Sack zu und besiegelten somit den Aufstieg.„Es war heute eine Berg- und Talfahrt, doch der Aufstieg gehört uns.“ blickte Mario erleichtert auf den Spieltag zurück. „Nach einer langen, zähen Saison über mehrere Monate sind wir froh unser Saisonziel erfüllt zu haben! Als Neuling wurde ich wunderbar aufgenommen und freue mich auf den Sommer. Meine erste Saison im neuen Verein direkt mit einem Aufstieg zu starten… Was will man mehr?!“ wörtlich Mark Lauth.

Mit weiteren Neuzugängen will die Herren 1 auch im Sommer angreifen. Mindestens der Klassenerhalt steht auf dem Plan!

Marvin Schwätter

Herren 1 mit erster Niederlage im Winter

Schmerzlich... Das Wort beschreibt die unnötige Niederlage vom letzten Samstag gegen Güglingen. Nach einem ordentlichen Fehlstart in Satz 1 von Mark Lauth, drehte der Neuzugang aus Dahenfeld an den richtigen Knöpfen und entschied das Match im dritten Satz souverän für sich. Florian Schmitzer konnte seinen Gegner nicht in den Griff bekommen und verlor glatt in zwei Sätzen. Marvin Schwätter gewann sein Match ebenfalls in drei Sätzen. Chris Rost verlor an Position 3 gesetzt und musste verletzungsbedingt beim Doppel rausgenommen werden. Der Doppelspezialist Marco Gerlach rutschte dafür ins Team der Herren 1. Die Doppelpaarung Lauth/Schmitzer verlor das zweite Doppel in zwei Sätzen und somit war die Niederlage sichergestellt. Das Einserdoppel Schwätter/Gerlach gewann überlegen und blitzschnell in zwei Sätzen. „Es war heute ein Spieltag zum vergessen. Wir haben allesamt in den Einzeln keinen Rhythmus bekommen, waren nicht heiß genug, quasi lethargisch! Dazu kommt noch der Ausfall von unserem Punktegarant Chris Rost. Der einzige Lichtblick heute war die Galavorstellung vom Rettich (Anm.d.R. Marco Gerlach). Um 20:00 Uhr angerufen und um 20:15 Uhr mit Schläger auf dem Platz gestanden. Das zeichnet unseren Verein aus! Dennoch müssen wir jetzt in den letzten Spielen mehr Feuer haben, um unser Ziel - Aufstieg - zu erreichen. Trotzdem… den Tach heute… kannste inne Tonne kloppen!“ wörtlich Capitano Marvin Schwätter.

Marvin Schwätter

Perfekte Jahreshauptversammlung des TC Sulmtal

Einmal mehr bewies der TC Sulmtal bei seiner aktuellen Jahreshauptversammlung, welche Kraft und innovative Gestaltung in diesem Verein steckt. Nachdem Dr. Steffen Pachali den Abend vor 53 anwesenden Mitgliedern pünktlich eröffnete, abermals perfekt von ihm vorbereitet und in einem launig präsentierten Powerpoint-Vortrag die aktuellen Zahlen  erklärte, ging es zu den Neuwahlen der Vereinsämter. Alle zur Wahl stehenden Damen und Herren wurden dabei einstimmig gewählt. Nur die Spitze der Jugendarbeit wurde mit Mutlu Cehri neu besetzt. Dieser stellte auch gleich sein neues 10-Punkte-Programm vor, welches das Hauptaugenmerk auf das neue Jugendtraining mit dem neuen Vereinstrainer Thomas Altenbuchner richtet, der sich selbst mit seinen Plänen den Anwesenden vorstellte. Außerdem bietet dieser auch Trainerstunden für Vereinsmitglieder an. Kurt Müller, der langjährige Jugendwart und rührige Ansprechpartner der Kids, bleibt der Vereinsjugend aber als zweiter Jugendwart erhalten. Am Ende sprach Seniorenvertreter Alber Schmid ein dickes Lob an Steffen Pachali aus: „Ich bin stolz auf unseren Vorstand“ und Kassenwart Rudi Fernau überreichte den beiden Vorständen Dr. Steffen Pachali und Klaus Himmel einen Gutschein als Dank für ihr unermüdliches Engagement. Als im Moment wichtigste Termine nannte Pachali die kommenden Samstage: An diesen und den Tagen dazwischen müssen in Eigenregie die Plätze gerichtet werden und zwanzig Aktive sollten sich schon finden, um einen pünktlichen Start in die Saison 2017 zu gewährleisten.

Wolfgang Brettschneider  

TC Sulmtal auf Winterwanderung

Bei deftigen Minusgraden und strahlendem Sonnenschein wanderte eine gemischte Gruppe von rund 30 Mitgliedern, plus Hündin Lexa und einige der Jüngsten des TC Sulmtal, vom Vereinsheim am Aquatoll zu einem kleinen Gipfel unterhalb des Heilbronner Wartbergs.

Nach einer etwa einstündigen Tour dort angekommen gab es den traditionellen Glühwein, kleine Leckereien und einen herrlichen Ausblick auf die zurückgelegte Wegstrecke rund um Heilbronn und Neckarsulm. Nach beschwingtem Rückweg über Erlenbach erwartete die Wanderer deftige Gulasch- und Linsensuppe im Clubhaus und das eine oder andere Gläschen rundete den gelungenen Wandertag ab.

Wolfgang Brettschneider

Sulmtaler Herren siegen deutlich mit 6:0

Die Jungs vom Sulmtal setzten am zweiten Spieltag ein weiteres Ausrufezeichen. Nach dem „zu null Sieg“ gegen Klingenberg legten die Aktiven auch gegen Gundelsheim nach. Unter erschwerten Platzbedingungen verbuchten Chris und Marvin die ersten hart erkämpften Punkte auf dem Spieltagskonto. Neuzugang Mark Lauth holte nach einem Dreisatzkrimi den dritten Punkt und öffnete somit Mario Sämann die Tür den Spieltag vorzeitig entscheiden zu können. Mario siegte souverän in zwei Sätzen und sicherte somit vorzeitig den Sieg. Die eingespielte Doppelpaarung Rost/Sämann schossen den TCS klar in zwei Sätzen zum 5:0. Die Neukonstellation Lauth/Schwätter startete hervorragend ins Einser- Doppel, musste aber nach einem schwachen zweiten Satz beide in den Match Tiebreak, welcher 10:6 ausging.

„Um 18:00Uhr ging ich davon aus, dass es gegen unsere Freunde aus Gundelsheim super knapp wird. Das am Ende 6:0 auf dem Spielbogen steht, hätte ich genauso wenig erwartet wie den Sieg von Mischa Zverev gegen Andy Murray! Ich freue mich riesig, dass ich heute zwei Punkt für meinen neuen Verein holen konnte. Die Jungs haben Flo Schmitzer und mich super aufgenommen und es macht einfach Spaß mit Ihnen auf und neben dem Platz zu stehen.“ bilanzierte sichtlich erleichtert Mark Lauth nach dem verwandelten Matchball im Doppel um 23:30Uhr.

Nächster Spieltag: Sa, 18.02.2017 18:00Uhr im Sportivo Frankenbach gegen den TC B.-W. Güglingen 1

Marvin Schwätter

Sulmtaler Herren siegen deutlich mit 6:0

Die Jungs vom Sulmtal setzten am zweiten Spieltag ein weiteres Ausrufezeichen. Nach dem „zu null Sieg“ gegen Klingenberg legten die Aktiven auch gegen Gundelsheim nach. Unter erschwerten Platzbedingungen verbuchten Chris und Marvin die ersten hart erkämpften Punkte auf dem Spieltagskonto. Neuzugang Mark Lauth holte nach einem Dreisatzkrimi den dritten Punkt und öffnete somit Mario Sämann die Tür den Spieltag vorzeitig entscheiden zu können. Mario siegte souverän in zwei Sätzen und sicherte somit vorzeitig den Sieg. Die eingespielte Doppelpaarung Rost/Sämann schossen den TCS klar in zwei Sätzen zum 5:0. Die Neukonstellation Lauth/Schwätter startete hervorragend ins Einser- Doppel, musste aber nach einem schwachen zweiten Satz beide in den Match Tiebreak, welcher 10:6 ausging.

„Um 18:00Uhr ging ich davon aus, dass es gegen unsere Freunde aus Gundelsheim super knapp wird. Das am Ende 6:0 auf dem Spielbogen steht, hätte ich genauso wenig erwartet wie den Sieg von Mischa Zverev gegen Andy Murray! Ich freue mich riesig, dass ich heute zwei Punkt für meinen neuen Verein holen konnte. Die Jungs haben Flo Schmitzer und mich super aufgenommen und es macht einfach Spaß mit Ihnen auf und neben dem Platz zu stehen.“ bilanzierte sichtlich erleichtert Mark Lauth nach dem verwandelten Matchball im Doppel um 23:30Uhr.

Nächster Spieltag: Sa, 18.02.2017 18:00Uhr im Sportivo Frankenbach gegen den TC B.-W. Güglingen 1

Marvin Schwätter

Herren 55/60 küren Dreikönigs-Schützen-Meister 2017

Bei strahlendem Sonnenschein und knackigen 12 Grad Minus, wanderten die Herren 55/60 des TC Sulmtal, begleitet von ihren Frauen, zum Schützenheim nach Gellmersbach. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurde es Ernst: Es ging auf die Schießanlage um den diesjährigen Besten zu ermitteln. Begonnen wurde mit fünf Schuss im Stehendanschlag um nach weiteren fünf Schuss im Liegen das addierte Ergebnis zu erhalten. Und welche Überraschung, bereits zu sechsten Mal erringt Waldemar Leitgeber die begehrte Schützenkrone.

Den Abschluss der Traditionswanderung bildete danach der Besen-Holzapfel, wo einer weiteren Tradition folgend, der neue alte Schützenkönig das eine oder andere Fläschchen bezahlen musste.

Wolfgang Brettschneider

Herren 1 – TC Sulmtal vs. Tc SSV Klingenberg – 26.11.2016

Zum ersten Mannschaftsspiel im Winter fanden sich die Herren 1 um 18 Uhr in Talheim ein. In Abwesenheit von Captain Marvin Schwätter feierten die beiden Neuzugänge Mark Lauth und Florian Schmitzer an der Seite von Chris Rost und Mario Sämann ihr Debüt für den Sulmtal.

Mark und Florian starteten an Position 2 und 4 die Begegnung. Während Mark seiner Gegner klar im Griff hatte und einen ungefährdeten Sieg einfuhr machte es Florian gegen seinen stark aufspielenden Konkurrenten spannend. Nach 2 ausgeglichenen Sätzen musste der Match-Tiebreak die Partie entscheiden. Nach einer souverän herausgespielten 9:2 Führung drohte die Partie dann doch noch zu kippen, nachdem Florians Gegner einige tolle Punkte spielte und sich bis auf 9:8 näherte – jedoch behielt Florian die Nerven und verwandelte den letzten Schmetterball sicher zum 2:0 aus der ersten Runde. Danach waren die etablierten Kräfte am Zug und die ließen nichts anbrennen. Sowohl Mario als auch Chris spielten eine starke Partie und brachten den Sulmtal mit 4:0 in Führung.

Die abschließenden Doppel mussten nicht mehr über den Ausgang der Partie entscheiden. Deshalb konnten Mark und Chris im 1er Doppel und Mario und Florian im 2er Doppel es entspannt angehen. Nach der kurzen anfänglichen Findungsphase harmonierte es dann hervorragend, so das am Ende ein verdienter und niemals gefährdeter 6:0 Sieg auf dem Spielbericht zu lesen war.

Am 21.01.2017 findet das nächste Spiel des TC gegen Gundelsheim statt. Wir hoffen in Bestbesetzung antreten zu können um den 2 Saisonsieg zu feiern – und freuen uns auf viele Schlachtenbummler, die uns in der Halle des TC Bad Friedrichshall unterstützen.

Mario Sämann